Fresh coconut-carrot-soup 


Hello lovelies,since I am trying to eat healthy most of the time I collected a few healthier and delicious recipes:)


I feel better, fitter and simply happier through a healthy and varied diet. If I am having much Fast Food I feel completely exhausted and like I have less energy. I think you all know what I am talking about! The Impact of our diet and the products we use on our Well-being is often underestimated! Of course I do not eat “only” healthy stuff all the time I even allow me exceptions! I am not a fan of “everything forbidden” … I think sometimes you should just eat what you want to eat, even if it is not that healthy. Everybody has to find the right balance for him/herself. I neither a vegan nor a vegetarian, nevertheless I try to see meat as a special thing. But I am a food-lover! I love going out and try new restaurants. That’s a huge passion of mine. I just love trying something new!

That‘s why I find it exciting to try new recipes and experimenting with them. I think you double enjoy a selfmade dish. Another advantage is that you can decide which products you want to use on your own and avoid flavor enhancer and stuff like that!:)

Yesterday I had the desire for a fresh soup. And after a while I decided to cook a coconut-carrot-soup.
Hallo ihr lieben,

da ich versuche größtenteils gesund zu essen habe ich einige gesunde und super leckere rezepte gesammelt. Durch eine gesunde und ausgeglichene Ernährung fühle ich persönlich mit einfach fitter und aktiver. Wenn ich viel Fast Food zu mir nehme oder nur immer wieder nebenbei snacke fühle ich mich schnell unglaublich ermattet und kraftlos. Ich denke das Gefühl kennt wirklich jeder von euch! Oft wird dabei unterschätzt wie sehr unser Wohlbefinden von unserer Ernährungsweise und den Produkten die wir nutzen abhängt! Natürlich esse ich nicht durchgehend „nur“ gesund sondern erlaube mir auch mal Ausnahmen Ich denke, dass es wichtig ist, sich nicht alles zu verbieten und seinen Essensgelüsten auch einfach mal nachzugehen! Da sollte einfach jeder einen guten Mittelweg für sich finden. Ich esse weder Vegan noch bin ich Vegetarierin trotzdem versuche ich nicht allzu oft Fleisch zu essen, sondern sehe es eher als eine Besonderheit an Allerdings gehe ich unglaublich gerne essen! Das ist einfach eine riesen Leidenschaft von mir! Ich teste so gerne neue Gerichte und neue Geschmäcker:)Daher finde ich es einfach auch spannend selbst die verschiedensten Rezepte auszuprobieren und rumzuexperimentieren Und bei dem Genuss von selbst gekochten Gerichten fühlt man sich dann ja auch noch immer doppelt gut wie ich finde Ein weiteres Plus ist dabei natürlich, dass man selbst genau entscheidet, welche Produkte genutzt werden und hat so die Möglichkeit Geschmacksverstärker und so weiter zu vermeiden!
Gestern zum Beispiel hatte ich so unglaublich Hunger auf eine leckere Suppe

Ich habe mich dann nach einiger Überlegung für eine leckere Möhren-Kokos-Suppe entschieden!:)


Ingredients:

700g carrots

Coconut oil

400ml coconut milk

5 tablespoons peanut butter

1 garlic clove

600ml vegetable stock

1 shallot

Salt, pepper and curry

Zutaten:

700g Möhren

Kokosöl

400ml Kokosmilch

5EL Erdnussbutter

1 Knoblauchzehe

1 Schalotte

600ml Gemüsebrühe

Salz, Pfeffer und Curry

Preparations:

First you should peel the carrots, the shallot and the garlic clove. You can put the coconut oil in a huge pan and heat it while you are doing that. After that you should cut the carrots in very thin slices and the shallot and the onion in very small bits. When the pan is hot enough you should put it all in and sauté lightly. Now it’s time to add the spices, the vegetable stock, the peanut butter and the coconut milk. You have to boil it up and cook it 20 minutes with low heat then. At the end you have to puree it all and add some more spices if you want to:)

Zubereitung:

Am besten schält ihr zuerst einmal die Möhren, die Schalotte und auch die Knoblauchzehe.

Dabei könnt ihr bereits ein wenig Kokosöl in einer möglichst großen Pfanne erhitzen. Währenddessen schneidet ihr die Möhren am besten in dünne Scheiben und schneidet auch den Knoblauch sowie die Schalotte möglichst klein. Sobald die Pfanne heiß genug ist kommt dann alles zu dem Öl und wird ein paar Minuten angeschwitzt. Ihr könnt dann würzen und daraufhin die Gemüsebrühe, die Erdnussbutter und die Kokosmilch dazugeben. Das Ganze lasst ihr dann erst aufkochen und dann so 20 Minuten bei geringer Hitze weiterköcheln. Nun könnt ihr alles mit einem Pürierstab pürieren und gegebenenfalls noch nachwürzen




I love this simple recipe and hope you’ll enjoy it as much as I did!:)

liebe dieses einfache Rezept und hoffe es schmeckt euch genau so gut wie mir!:)

Advertisements

7 comments

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s